Über uns

Wir über uns

Vielleicht ist es heute das erste Mal, dass Dich eine Verbindung angesprochen hat. Für diesen Fall mochten wir Dir das Verbindungsgeschehen anhand unserer PV Germania näherbringen und hier gleichzeitig die wichtigsten Begriffe erläutern.

PV Germania

Unser Wappen Was soll das sein? »PV« steht für »Pennälerverbindung« - eine Bezeichnung für einen Zusammenschluss jetziger und ehemaliger Schüler der Gymnasien. Wie fast alle Studentenverbindungen, sind auch Pennälerverbindungen farbentragend, das heisst sie tragen bei Ihren Veranstaltungen Band und Mütze. Unsere Farben sind Schwarz - Gold - Rot und unsere Mützenfarbe ist Schwarz. »Germania« heissen wir seit unserer Gründung im Jahre 1919, als sieben Abiturienten der Oberrealschule Rastatt mit dem Beginn der Weimarer Republik einen gemeinsamen Weg in die Demokratie ihres Vaterlandes suchten. Die Demokratie und Freiheit mit ihren Grundsätzen von Toleranz, Pluralismus und politischer Freiheit war seit der Badischen Revolution 1848 Sache der Studenten und Pennäler, und ist auch heute noch ein besonderes Anliegen der Germania.

Wir wollen hier aber nicht als die »Ewig Gestrigen« erscheinen, sondern aus den Traditionen unserer »Alten Herren« heraus, diese Grundsätze mit jeder neuen Generation von »Bundesbrüdern« suchen, und für jeden gemeinsam neu entwickeln.

Dies lässt sich gerade in einer Verbindung zwanglos erleben, und spiegelt sich auch im demokratischen Aufbau unserer Verbindung wider:

Du beginnst als sogenannter Fuchs, wie die jüngsten Mitglieder einer Verbindung genannt werden, und suchst Dir einen zu Dir passenden Spitznamen, den sogenannten »Biernamen«. Diese freundschaftliche Anrede verdeutlicht, neben der Trennung vom Alltag auch die Einstellung, dass bei uns kein Name oder Titel, sondern nur der Mensch an sich im Vordergrund steht.

Auf den wöchentlichen Fuchsenstunden wird gemeinschaftlich, basierend auf der Satzung (Verbindungsgesetz) und des Comments (Verhaltensregeln), das Verbindungsleben besprochen und offene Fragen geklärt. Auch unterschiedlichste Unternehmungen für die Freizeit wie Kino, Billard, Dart, Theater etc. werden verwirklicht.

Unser Zirkel Auf den sogenannten Conventen kommen die Mitglieder der Verbindung zusammen, um über Probleme, Entscheidungen und wichtige Anliegen zu diskutieren, gemeinsam nachzudenken und Weichen zu stellen. Die Beschlüsse dieses »Parlamentes« werden dann von den drei, aus unserer Mitte gewählten, Chargen, unserer »Regierung«, organisiert und in die Tat umgesetzt.

Nach Deiner Fuchsenzeit, in der Du gewöhnlich ein Jahr bei uns »hereingeschnuppert« hast, wirst Du nach einer Prüfung Deines Verbindungswissens aktiver »Bursch« mit allen Rechten und Pflichten und bekommst das schwarz-gold-rote Burschenband.

Damit hast Du dann die Möglichkeit schon nach kurzer Zeit die Germania mit Deinen Bundesbrüdern zusammen nach freiheitlichen Gesichtspunkten weiterzuentwickeln.

Durch all dies lernst Du hier Gesellschaftsfähigkeit, Kritikfähigkeit, Taktgefühl, Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft und Rhetorik - und das ganz nebenbei.

Die zentralen Veranstaltungen unserer PV aber sind die sogenannten »Kneipen«, die zwar einen traditionellen und von Brauchtum geprägten Ablauf haben, aber ganz besonders lustig und freundschaftlich verlaufen. So wird neben einer Rede zu einem interessanten Thema und einigen gemeinsam gesungenen Liedern auch immer ein lustiger Beitrag aus den Reihen der Anwesenden vorgetragen. Selbstverständlich trinken wir dabei auch das ein oder andere Bier, aber nur dann, wenn wir Lust dazu haben. Dazu gezwungen wird niemand, eher noch daran gehindert sich hemmungslos zu betrinken.

Auf diesen Kneipen lernen wir uns generationsübergreifend kennen, und können mit gleichaltrigen und älteren Bundesbrüdern über Probleme in Schule und Alltag sprechen und Erfahrungen austauschen. Und da wir vorurteilsfrei aufeinander zugehen und uns akzeptieren und verstehen wollen, helfen wir uns gegenseitig in freundschaftlicher Verbundenheit. Und dies ist es, was uns letztendlich von anderen Zusammenschlüssen(z.B. Vereinen) unterscheidet.

Die Freundschaft und Treue zueinander verbindet Dich mit uns auch nach der Schule, nach dem Abitur. Wenn Du anschliessend studierst oder beruflich weit weg bist von Rastatt, dann hast Du in einer Verbindung eine »Heimat« an dem Ort, wo Du in Deiner Jugend- und Schulzeit »dicke Freunde« gefunden hast. Und Du findest sie wieder, wann immer Du Deine Germania besuchst. Der Kontakt zu Deiner Jugend und zur Jugend begleitet Dich in diesem Lebensbund.

Für unsere Gemeinschaft ist es wichtig, dass das einzelne Mitglied über besondere individuelle Eigenschaften verfügt, wie beispielsweise die Beherrschung eines Instrumentes, ein Interesse an einer Sportart oder an irgendeinem Fach in der Schule, Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem, die Anlage zu konstruktiver Kritik, ein sympathisches Wesen und auch eine gewisse Auffassungsgabe.

Wenn Du aufgrund dessen meinst, dass Du Dich bei uns wohl fühlen könntest, dann komm Doch einfach mal vorbei und verschaffe Dir einen eigenen Eindruck von uns. Wir holen Dich gerne ab und das Nachhausekommen ist kein Problem, denn ein zuverlässiger (älterer) Bundesbruder wird Dich sicher nach Hause bringen. Auch Deine Bekannten und Freunde sind bei uns gerngesehene Gäste.

Wir sehen uns.

Unsere Veranstaltungen Die Kontaktpersonen Email an die Chargen
Username:
Passwort: